Adventskalender 2018

Vandaag op 1 december begint in Duitsland weer de VorweihnachtszeitDe steden zijn feestelijk versierd met lichten, de kerstmarkten zijn weer open en morgen brandt de eerste kaars op de adventskrans. En natuurlijk is het nu tijd om een ​​kersttraktatie te maken voor je geliefden, vrienden en kennissen.

Reden voor mij om iets bijzonders voor jou te maken.

Je hebt er waarschijnlijk al van gehoord: in Duitsland krijgen de kinderen en soms ook de volwassenen een Adventskalender om het wachten op kerst iets leuker te maken.

Ook dit jaar heb ik weer een Adventskalender gemaakt, die rijk gevuld is met verrassingen

Er zin interessante en grappige weetjes over Duitsers en Duitsland, puzzels, heerlijke kerstrecepten en ook een adventsquiz met prijsspel in te vinden!

Dus laat je elke dag tot kerstmis verrassen!

Wil jij ook iedere dag een leuke verrassing – natuurlijk in het Duits – krijgen?

Wil jij ook de Julia Peine | Deutsch Coach Adventskalender hebben?

Schrijf je dan in. Je krijgt een link naar de Adventskalender toegestuurd.

 

 

 

Adventskalender 2017

Over drie weken is het weer kerst. Reden voor mij om iets bijzonders voor jou te maken.

Je hebt er waarschijnlijk al van gehoord: in Duitsland krijgen de kinderen en soms ook de volwassenen een Adventskalender om het wachten op kerst iets leuker te maken. En ik dacht dat dat ook een leuk idee is om het dit jaar voor jou te maken.

Dus – als je het leuk vind – krijg je van mij een Adventskalender met iedere dag een kleine verrassing – natuurlijk in het Duits! Nieuwsgierig?

Wil jij ook de Julia Peine | Deutsch Coach Adventskalender hebben?

Schrijf je dan in. Je krijgt een link naar de Adventskalender toegestuurd.

 

 

 

Lerntipp: Der kleine Nick

Du suchst nach einer lustigen Möglichkeit, um deinen Wortschatz und dein Hörverständnis zu verbessern?

Dann schau dir doch mal “Der kleine Nick” an! Einfach bei www.youtube.de “Der kleine Nick” eingeben und es kann losgehen. Die Folgen sind zwischen 10 und 12 Minuten lang und einfach komisch!  Du kannst natürlich auch die Bücher lesen. Sie sind sogar noch lustiger! Ich habe früher selbst in meinem Französischunterricht “Le petit Nicolas” gelesen – und fand es super! Es gibt alle Bücher auch auf Deutsch, die Namen wurden an das deutsche Publikum angepasst, aber der Humor ist und bleibt unverwechselbar!

Egal, ob du nun die Bücher liest oder dir die Serie ansiehst, du wirst hier sehr viel allgemeinen Wortschatz lernen. Auch für das Thema Smalltalk ist dies eine gute Übung, da sich die Jungs hier ständig über alles und nichts unterhalten. Auch die Dialoge der Erwachsenen sind aus dem täglichen Leben gegriffen.

Der kleine Nick (Titel im französischen Original: Le petit Nicolas) wurde von René Goscinny (Asterix und Obelix) geschrieben und von Jean-Jacque Sempé illustriert. Veröffentlich wurden die Bücher zwischen 1959 und 1964. Die Serie ist aber relativ neu verfilmt worden.

 

Lerntipp: deutsche Musik hören

Eine wirklich gute Möglichkeit, um Deutsch zu lernen, ist das Hören deutscher Musik. Noch mehr hat man davon, wenn man dazu auch noch die Songtexte mitliest. Auf diese Weise lernt man nicht nur neuen Wortschatz, man bekommt auch noch ein Gefühl für die Sprache, verbessert seine Aussprache (dafür muss man aber schon laut mitsingen 😉 ) und es hilft, die Grammatik zu automatisieren. Außerdem macht es auch noch sehr viel Spaß! Also sucht euch euren deutschen Lieblingssong und macht mit!

Auf youtube findet ihr viele deutsche Songs mit Texten. Oder schaut doch auch einfach mal in meinen Blog unter Song des Monats…

Fingerspitzengefühl | De mooiste Duitse woorden | Deutsch Coach | Utrecht | Leidsche Rijn

De mooiste Duitse woorden

Fingerspitzengefühl | De mooiste Duitse woorden | Deutsch Coach | Utrecht | Leidsche Rijn

Fingerspitzengefühl © Julia Peine

Mach mit und sei dabei: Gemeinsam sammeln wir die schönsten deutschen Wörter!

Sinds ik in Nederland woon en vooral sinds ik Duitse les geef, heb ik veel reacties op de Duitse taal gezien. Sommige vinden Duits een leuke taal. Enkele vinden Duits zelfs een van de mooiste talen! Maar voor de meeste is Duits toch helaas gekoppeld aan de Duitse les vroeger op school – en dat was niet altijd een goede ervaring.

Ik begrijp dat heel goed. Moet ik toch nog steeds met een hekel aan mijn Franse les van vroeger denken. Duits, dat is voor velen een harde taal, ingewikkeld met all die naamvallen en zo. En uberhaupt: der, die das!

Maar het kan ook anders!

Duits is ook een heel poëtische taal. Er zijn zo veel mooie woorden

Ik wil je graag (weer) met pret en plezier Duits spreken zien. Dat is voor mij het belangrijkste. Want als je iets niet leuk vindt dan leer je ook niet goed. Maar als je de schoonheid van een taal eens hebt ontdekt dan is het leren van de taal ook niet meer zo lastig. Je onthoudt het geleerde beter en gaat ook na de coaching verder door.

Ik wil met deze actie laten zien hoe mooi de Duitse taal is.

Doe je ook mee? Wat is jouw mooiste Duitse woord? Schrijf het op, maak als je wilt een Foto of een tekening erbij en post it onder de hashtag #mooisteDuitsewoorden op mijn Facebook pagina of op twitter @deutschcoach !

Viel Spaß beim Mitmachen!

 

DIA-Stipendium wordt weer vergeven

Wil je ook in Duitsland studeren? Of denk je erover na om dat te doen?

Het DIA-Stipendium wordt weer vergeven. Het is bedoeld voor gemotiveerde studenten (HBO of WO) die voor een uitwisseling of een master naar Duitsland gaan en voor (toekomstige) onderzoekers die voor hun onderzoek een periode in Duitsland verblijven. De eerstvolgende deadline is op 1 juli 2016 voor een verblijf in Duitsland tijdens het Wintersemester 2016/2017.

Meer informatie? http://www.studereninduitsland.nl/beurzen/dia-stipendium

 

Der Staat gegen Fritz Bauer

Im Moment läuft ein sehr guter deutscher Film im niederländischen Kino – unbedingt ansehen!

Der deutsche Film hat letztes Jahr gleich zwei Filme hervorgebracht, die etwas mehr als 10 Jahre nach Kriegsende (Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre) in der BRD spielen. Eine Zeit, in der die Deutschen nach vorne blickten und sich nicht mit ihrer jüngsten Vergangenheit auseinander setzten wollten. Man richtete sich auf den Wiederaufbau und das Wirtschaftswunder. Der Krieg, die Nazi-Vergangenheit und ihre Verbrechen sowie die Mitverantwortung daran wurden sorgfältig verdrängt.

“Der Staat gegen Fritz Bauer” ist einer dieser Filme. “Im Labyrint des Schweigens” der andere. Der erste Film macht den Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (Sozialdemokrat, Jude und Homosexueller!) zu seinem stillen Helden. Im zweiten Film geht es um den Auschwitzprozess in Frankfurt, dem größten und wichtigsten Prozess der bundesdeutschen Geschichte, wo Fritz Bauer auch eine Nebenrolle spielt.

Der Staat gegen Fritz Bauer – Inhalt

“Deutschland 1957. Während die junge Bundesrepublik die NS-Zeit hinter sich lassen will, kämpft ein Mann unermüdlich dafür, die Täter im eigenen Land vor Gericht zu stellen: Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält der kompromisslose Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (Burghart Klaußner) den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll. Gemeinsam mit dem jungen Staatsanwalt Karl Angermann (Ronald Zehrfeld) beginnt Bauer, die Hintergründe zu recherchieren. Doch es formiert sich Widerstand bis in die höchsten Kreise: In seiner eigenen Behörde verschwinden immer wieder Akten und auch Oberstaatsanwalt Ulrich Kreidler (Sebastian Blomberg) und BKA-Mitarbeiter Paul Gebhardt (Jörg Schüttauf) behindern den unliebsamen Bauer in seinen Ermittlungen. Ein scheinbar aussichtsloser Kampf gegen unsichtbare Gegner beginnt, doch Bauer und Angermann geben nicht auf, wohl wissend, dass ihnen die Jagd auf Eichmann sowohl beruflich als auch privat alles abverlangen wird.” (Quelle: http://www.derstaatgegenfritzbauer.de/inhalt.html)

Wer war Fritz Bauer?

Fritz Bauers Biografie vereint mehrere Aspekte der deutsch-jüdischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. 1903 wird er als Sohn jüdischer Eltern in Stuttgart geboren. 1930 wird er mit 26 Jahren zum jüngsten Amtsrichter im Deutschen Reich ernannt. 1933 wird der Sozialdemokrat von der GESTAPO festgenommen und aus dem Staatsdienst entlassen. Fritz Bauer wird wegen antinazistischer Tätigkeiten für einige Monate im Konzentrationslager Heuberg inhaftiert. Erst 1936 gelingt ihm die Flucht aus Deutschland –  zunächst nach Dänemark, dann nach Schweden, wo er den Krieg überlebt. 1949 kehrt er nach Deutschland zurück, um beim Aufbau eines demokratischen Justizwesens mitzuwirken und um die NS-Verbrechen vor Gericht zu bringen. Ein Jahr später tritt er die Stelle als Generalstaatsanwalt in Braunschweig an. 1956 folgt die Berufung zum hessischen Generalstaatsanwalt in Frankfurt am Main durch den hessischen Ministerpräsident Georg August Zinn – ein Amt, das er bis zu seinem Tod 1968 ausübt.

Das fesselnde Porträt eines mutigen Mannes

Fritz Bauer kämpft unermüdlich und mutig in seiner Amtszeit dafür, die NS-Verbrecher in Deutschland vor Gericht zu bringen. Er will ein demokratisches Deutschland. Ein Deutschland, dass sich mit seiner Vergangenheit auseinandersetzt anstatt die Täter zu schützen. Trotz aller Widerstände scheut er nicht davor zurück, den Finger in die Wunde zu legen. Der Film zeichnet ein fesselndes Porträt des mit sich ringenden Fritz Bauer, der mutig und trotz aller Widrigkeiten seinen Weg geht. In einem Interview mit dem Spiegel äußerte sich Lars Krause: “Er wollte nicht als ‘Rachejurist’ eingestuft werden. Wir haben gesagt, wir erzählen die Geschichte der Erlösung eines Mannes, der sich einmal der Tyrannei der Nazis unterworfen hat, der zurückkommt und diese Erniedrigung auslöschen will. Ein Mann, der erkennt, dass es eine junge Generation gibt, die etwas anderes will.”

Dass Fritz Bauer der Mann war, der den entscheidenden Hinweis zur Festnahme des Kriegsverbrechers Adolf Eichmann lieferte, wurde erst nach seinem Tod bekannt. Auch deshalb ist dieser Film so bedeutend. Er erzählt die Geschichte eines stillen Helden, der sogar bereit ist Landesverrat zu begehen, um einen der größten NS-Verbrecher zu ergreifen.

Fritz Bauer wurde zu seinen Lebzeiten vor allem mit dem Auschwitz-Prozess bekannt, in dem ab 1963 erstmals seit den Nürnberger Prozessen in großem Maßstab die nationalsozialistische Vergangenheit aufgearbeitet wurde.

Fazit

Es ist ein sehr guter und wichtiger Film. Ein Film der den Mann aus der Vergessenheit ruft, der entscheidend dazu beigetragen hat, dass die Deutschen sich mit ihrer Vergangenheit auseinandergesetzt haben und ein demokratisches Deutschland entstehen konnte.

Die Schauspieler überzeugen allesamt in ihren Rollen. Burghart Klaußner (spielt Fritz Bauer) sieht dem echten Fritz Bauer nicht nur ähnlich, er verkörpert ihn bis ins letzte Detail. Ich habe selten einen so guten Film gesehen – also unbedingt die Chance ergreifen und ihn ansehen!

 

Der Staat gegen Fritz Bauer

Deutschland 2015

Regie: Lars Kraume

Drehbuch: Lars Kraume, Olivier Guez

Darsteller: Burghart Klaußner, Ronald Zehrfeld, Sebastian Blomberg, Laura Tonke, Michael Schenk, Dani Levy

Produktion: Terz Filmproduktion, Zero One Film

Verleih: Alamode Film

Länge: 105 Minuten

FSK: ab 12 Jahren

Start: 1. Oktober 2015

 

Quellen:

http://www.derstaatgegenfritzbauer.de/home.html

http://www.fritz-bauer-institut.de/fritzbauer.html

http://www.spiegel.de/kultur/kino/der-staat-gegen-fritz-bauer-grosses-nazijaeger-kino-a-1055561.html

http://www.zeit.de/kultur/film/2015-09/staat-gegen-fritz-bauer-lars-kraume

 

Copyright:

Text: © Julia Peine

Fotos & Trailer: © Alamode Film

Lerntipp

Wenn du neuen Wortschatz lernst, dann lerne bei einem Nomen / Substantiv immer auch gleich den Artikel mit. Und am Besten auch die Mehrzahl! Eine große Lernhilfe sind immer wieder Farben: markiere “der” blau, “die” rot und “das” gelb – dann kannst du dir den Artikel besser einprägen.